deutsch — português

Bandgeschichte

Über Jahre hinweg trafen sich die drei Musiker Bê (alias Betina Ignacio), Luiz Brasil und Markus Schmidt immer wieder bei Konzerten in Brasilien und Europa. Aus musikalischer Affinität wurde eine enge Freundschaft. Bereits 2004 beschlossen sie, ein Album in deutsch-brasilianischer Zusammenarbeit zu produzieren. Und so entstand 2007 das Debüt-Album »Mistura Fina«.



Das zweite Album mit dem Titel »Mistura Natural« kam 2009 heraus. Diesmal in anderer Besetzung, aber wieder mit Unterstützung brasilianischer und deutscher Musiker, deren Spielen die sanfte, an Sade erinnernde Stimme von Bê liebevoll unterstreichen.

Bê erzählte auch auf diesem Album Geschichten aus ihrem Leben, von Liebe, Glück und Enttäuschungen, von Erfahrungen aus ihrem Multi-Kulti Leben in Brasilien und Deutschland sowie dem Glamour- und Partyleben in den Modemetropolen. Ihre Songs spiegeln ihre Träumen wieder von einer besseren Welt voller Verständnis, Verständigung und Vielfältigkeit.

Die CD beinhaltet zwölf Songs, davon zwei Cover-Titel in eigenen Arrangements und zehn Eigenkompositionen von Bê, die auf Portugiesisch, Englisch und Deutsch singt. Es ist ein gelungener Mix aus loungig-groovender, mal nach funky Samba und jazzy Bossa Nova klingender Popmusik.

Traf im Album »Mistura Fina« brasilianische Leichtigkeit auf deutsche Tiefgründigkeit, die Kraft der Spontaneität auf sorgfältige Planung und kam es Bê dabei nach ihren Erfahrungen auf die »richtige Mischung«, eben die »Mistura Fina«, an, so spielt sie auf dem zweiten Album »Mistura Natural« mit den Gegensätzen von ländlicher Natur und Großstadtmetropole. Hier geht es um Natürlichkeit, Natur, ein natürliches Leben - eben die »Mistura Natural«.


Jeder begann in seinem Umfeld sofort zu texten und zu komponieren. Bê sang, Markus spielte Cajon und Luiz schaltete sich per iChat aus Rio dazu und spielte Gitarre. Stoff gab es genug: Bê erzählt intime Geschichten aus ihrem Leben, von Liebe, Glück und Enttäuschungen, von Erfahrungen aus ihrem Multi-Kulti Leben in Brasilien und Deutschland sowie dem Glamour- und Partyleben in den Modemetropolen. Ihre Songs spiegeln auch ihre Träumen wieder von einer besseren Welt voller Verständnis, Verständigung und Vielfältigkeit.

Bê, Markus und Luiz zogen 2006 für fünf Monate zusammen nach Salvador da Bahia. Diese schöne, verrückte und afrikanischste Stadt Brasiliens ist ein ideales Setting, um eine CD aufzunehmen. Die unterschiedlichen Hintergründe der brasilianischen Sängerin, des Gitarristen aus Salvador da Bahia und des deutschen Schlagzeugers ließen mal loungig-groovende, mal nach funky Samba und jazzy Bossa Nova klingende Popmusik entstehen. Die sanfte, an Sade erinnernde Stimme von Bê wird dabei unterstrichen von viel Perkussion, Bossa- und Samba-Gitarrenstil, Streicher- und Bläser-Arrangements sowie klassischem Sound von Rhodes- und akustischem Bass.



Bê und Markus im Central Park
Luiz Brasil
Bass Hit Recording New York
Bass Hit Recording Studio
Klaus Müller & Dave Darlington
Bê in der City